Sammelsurium September-Dezember 2016

cc: Freepik

Die letzten Monate des Jahres 2016 in Tweets zusammengefasst:

Tweets aus 2016-09

  • Projektideen für Nachwuchs-Maker. [Quelle]
  • „REST API – local“ ist eine Android App, die Sensoren des Handys als REST-API bereitstellt. [Quelle]
  • #RaspberryPi bei Verkaufszahlen knapp hinter C64. [Quelle]
  • 50 tolle Projekte mit dem #RaspberryPi [Quelle]
  • Sarah Lesch protestiert #Liedermacherin #Autwachen [Quelle]
  • od macht einen „octal dump“ von Dateien … mit ‚-x‘ auch als Hexdump. #WTF #Linux #Commandline
  • So kann man einen #RaspberryPi über USB an ein Android-Handy anschließen. [Quelle]
  • Alle Bilder zum Konsolen-Star-Wars in einer Textdatei. Damit muss man doch was anstellen können… *grübel* [Quelle]
  • Aber hören Sie doch zu: Die Ursache für $PROBLEM ist … $ telnet 666 [Quelle]
  • Alt, aber immer noch gut: Star Wars in der Konsole: $ telnet [Quelle]
  • Wichtig nicht nur für Mathematiker: Wahrscheinlichkeiten sind nicht notwendigerweise transitiv. Gutes Beispiel. [Quelle]
  • Wenn YouTuber Werbung für die gute Sache machen, kann es auch mal nach hinten losgehen. [Quelle]
  • Lustig. Böse. [Quelle]
  • Ab Summen von 15.000€ wird es bereits kompliziert, Bargeld abzuheben. Ich hätte eine höhere Summe vermutet. [Quelle]
  • Es gibt sogar einen Blick hinter die Kulissen zu dem Demo. [Quelle]
  • „Second Reality“ von Future Crew. Ein Meilenstein der Demogeschichte von 1993. Wir hatten ja nichts. [Quelle]
  • Neuzugang in der Bastelkiste: Ein OLED Display, das sich über I2C steuern lässt. [Quelle]
  • DIN A4 ist auch nicht mehr das, was es mal war. #mussmanwissen [Quelle]
  • Elektroschrott kann man kostenlos versenden, wenn die längste Kante des Paket max. 25cm misst. [Quelle]
  • mv /home/dortmund /home/bochum Wenn ITler umziehen.
  • 5 Cent-Münze, 4 Drähte … *zackfettich* Lagesensor. #RaspberryPi [Quelle]
  • Erste kontaktlose Kartenzahlung. [Quelle]
  • Neuzugang in der Hardwarekiste: ein BBC micro:bit. [Quelle]
  • „Tochter verklagt Eltern wegen Facebook-Posts“ haben die Kinder evt. doch mehr Medienkompetenz als ihr Eltern? [Quelle]
  • Ein LaTeX Paket, um Kaffeeflecken zu erzeugen. [Quelle]
  • Worauf man bei der Einstellung von Programmierern achten sollte. Punkt 1 ist erschreckend entlarvend. [Quelle]
  • Wissen, das keiner brauch: Mikrowellen-Türen gehen immer nach links auf.
  • Cat Content für heute. Sogar mit Religionsbezug. [Quelle]
  • Mein erster PGP-Key aus dem Jahre 1995. Sogar noch mit einer Fidonet-Adresse. [Quelle]
  • So sieht es aus, wenn Bakterien nach 11 Tagen eine 1000-fach erhöhte Dosierung von Antibiotika überwinden. [Quelle]
  • #Freifunk soll in NRW gemeinnützig werden. Ich dachte, das wäre schon klar. [Quelle]
  • ptpython ist eine mächtige Erweiterung der #Python Konsole und kann mit pip install ptpython leicht installiert werden.
  • Amazon Dash Button für Hausaufgaben. [Quelle]
  • Immer mehr Konferenzen bauen Mikrocontroller in ihre Badges ein. [Quelle]
  • „Smooth Criminal“ auf Lochstreifen. [Quelle]
  • Der micro:bit der BBC kann auch Micro#Python. Gleich bestellt. #microbit
  • 10 000 000 verkaufte #RaspberryPi Herzlichen Glückwunsch! [Quelle]
  • #RaspberryPi veröffentlicht ein StarterKit. Es wundert mich, dass es das bisher noch nicht gab. [Quelle]
  • #WTF #Björk [Quelle]
  • Interessantes Interview im aktuellen RadioTux Podcast mit dem Entwickler des #xmpp Clients Conversations. [Quelle]
  • „Der Bundestag ist ein unpolitisches Haus“ [Quelle]
  • Der Vortrag „Hack into the box“ zeigt die Schwachstellen von diversen #IoT Geräte in einer eindrucksvollen Live-Demo [Quelle]
  • Schnell statische Webseiten erzeugen mit jekyll. [Quelle]
  • #Nerdwitze #Linux [Quelle]
  • 3D-Modell und schöne Animation eines #RaspberryPi Version 3. [Quelle]
  • „Termux is a terminal emulator and Linux environment bringing powerful terminal access to Android.“ [Quelle]
  • piwars is a robotics competition in which Raspberry Pi-controlled robots compete in various challenges to earn points. [Quelle]

Tweets aus 2016-10

  • Schöne Übersicht von #python Bibliotheken für die Systemadministration. [Quelle]
  • “Safe Exam Browser is a webbrowser-environment to carry out online exams safely.” [Quelle]
  • luakit ist ein kleiner (0.5MB) schneller Webbrowser, der über die Tastatur bedient werden kann. [Quelle]
  • „WE BECOME WHAT WE BEHOLD“ interessantes kleines Spiel über die Entstehung von #HateSpeech. [Quelle]
  • “Livestreamer is a command-line utility that pipes video streams from various services into a video player like VLC“ [Quelle]
  • *hibbel* [Quelle]
  • Alles Gute zum #AdaLovelaceDay
  • Weihnachtszeit ist Gurkenzeit. #wtf [Quelle]
  • Hackerman zeigt, wie das Hacking wirklich geht. #Retro [Quelle]
  • Rainbowco ist ein Syntax Highlighter in Javascript für Webseiten. [Quelle]
  • “Moss (for a Measure Of Software Similarity) is an automatic system for determining the similarity of programs.” [Quelle]
  • Eine Antwort auf: Ich habe doch nichts zu verbergen: „Fake-Porn: Wenn dein Gesicht in einem Sexfilm auftaucht“ [Quelle]
  • Neuer Blogpost: „Computer sind spannend, Technik macht Spaß – bis man ein Schulfach daraus macht“ [Quelle]
  • Neuzugang in der Hardwarekiste: Ein Shard von Gerber als einfaches aber nützliches Mulitool. [Quelle]

Tweets aus 2016-11

  • Copy Paste Programming. [Quelle]
  • Die komplette Historie von BSD seit 1970 in einem git repo. [Quelle]
  • Elektrisches Licht wird nicht durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Kerzen erfunden. [Quelle]
  • Vielleicht achten nun mehr Leute auf den Schutz ihrer Daten, wenn sie wissen, dass Donald Trump sie mitlesen kann.
  • Schönes Live-Blog von zur Wahl. [Quelle]
  • Wasting TimeLine [Quelle]
  • Kannste dir nicht ausdenken sowas “Streit um Bräunungscreme für Bodybuilder endet in Schießerei” [Quelle]
  • Am Donnerstag wird Edward Snowden auf der Suchmaschine meines Vertrauens gestreamt. [Quelle]
  • Blender für Schüler und junge Studenten. [Quelle]
  • Selten einen technisch so guten Vortrag gesehen. Captain Disillusion entlarvt virale Video-Hoaxes. [Quelle]
  • Mixmaster ist ein anonymisierender Remailer mit bisher nur theoretischen Angriffsvektoren – seit 1995 bzw. 1981! [Quelle]

Tweets aus 2016-12

  • Alle derzeitigen Torrentfiles der #33c3 Talks in H264-SD. [Quelle]
  • „Wahlcomputer sind das Asbest der Demokratie.“ #33c3 #secnightmares
  • „Composing [music] is like coding“ #33c3 #lightningtalks
  • „Java? Isn’t it faster than Eclipse?“ #33c3
  • #33c3 Hat jemand seine Jacke in Saal B vergessen? Linke Seite drittletzte Reihe.
  • Wenn Pädagogen auf dem #33c3 einen Workshop anbieten. [Quelle]
  • Nur noch zweimal schlafen … #33C3
  • Weihnachten: Endlich Zeit für Bugfixes. [Quelle]
  • WTF. #PhotshopPhillip [Quelle]
  • Hoffentlich sind genug da. [Quelle]
  • „DO NOT carry around a magnet with 2 megatesla in your pants“ Aus der Reihe „Tipps für den #33C3“ [Quelle]
  • „Wikipedia ist eine Enzyklopädie und keine Lernplattform.“ In dem Satz steckt viel Wahrheit drin. [Quelle]
  • Google bietet einen Einführungskurs in die Python-Programmierung an. [Quelle]
  • Wie uns die Mathematik hilft Un-Probleme nicht zu lösen. [Quelle]
  • howdoi – ein schönes Pythontool, das Fragen zur Programmierung über die Kommandozeile beantwortet. [Quelle]
  • Quelltext-Empfehlungen für Python-Programmierer. Eine anspruchsvolle Lektüre. [Quelle]
  • Op-ed: I’m throwing in the towel on #PGP, and I work in security | Ars Technica [Quelle]
  • Dunkle Zeiten für CyanogenMod. #Android [Quelle]
  • Auch Adafruit springt auf den Zug der Hardware-Lernplattformen auf. Erinnert in der Form an @CalliopeMini [Quelle]
  • $bestimmterArtikel $superlativ der Welt.
  • Neues Computermuseum in Dortmund [Quelle]
  • „This is the first TMRC Dictionary, which I wrote in June, 1959“ Ein erstes Wörterbuch der ersten Hacker. [Quelle]
  • „How many … does it take to change a lightbulb“ Ein Witze-Archiv aus dem #Usenet von 1997. [Quelle]
  • „Ich habe nichts zu verbergen“ – wenn Datenschutz funktioniert und Algorithmen korrekt entworfen und realisiert wurden.
  • Habe mich mal im #engelsystem registriert. #33c3
  • Ein schöner historischer Blick auf das Internet und Dienste, die mal groß waren oder noch groß sind. [Quelle]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.