Blinken-Rocket

Auf dem 34C3 habe ich mir einen Bausatz (12 €) einer blinken rocket gekauft: eine Platine in Raketenform mit einer 8×8-LED-Matrix und zwei Buttons. Eine Anleitung erklärt, wie ich die Bauteile korrekt anlöten kann und ein Editor hilft bei den ersten Schritten, eine Schrift oder einfache Animationen über das Display laufen zu lassen. Das Programm wird über ein Audioschnittstelle übertragen und so kann man mit seinem Handy direkt ein kleines Programm erstellen und loslegen. Betrieben wird die Schaltung mit einer CR2023 Knopfzelle. Die Quellen für das Hardware-Design und auch die Firmware für den auf der Platine verbauten ATiny88 sind bei github verfügbar.

Nach meinen ersten Lötversuchen mit SMD-Bauteilen, konnte ich die Rakete innerhalb kurzer Zeit in Betrieb nehmen. Leider lassen sich die Buttons nicht über das Interface programmieren – sie dienen lediglich zum Durchschalten verschiedener Programme und als Ausschalter. Da die Firmware aber offen ist, kann sie vielleicht einfach erweitert werden, so dass auch komplexe Programme ablaufen können. Mangels internen Zustands ist z.B. auch kein Game of Life möglich.

Update
Ich habe gesehen, dass die Rakete bei einem Shop aus dem Dunstkreis des Metalab in Wien vertrieben wird – dort allerdings für gut investierte 25€.

Ein Gedanke zu „Blinken-Rocket

  1. Pingback: Sammelsurium Dezember 2017 – Januar 2018 | /home/bakera/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.