Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schule:idle

IDLE

IDLE steht für „Integrated DeveLopment Enviroment“ oder „Integrated Development and Learning Environment“. Es handelt es sich um eine Entwicklungsumgebung für die Programmiersprache Python, die mit jeder Python-Installation ausgeliefert wird.

  • Einfache Eingaben können direkt in der Shell eingegeben werden.
  • Umfangreiche Programme werden in einem Editor geschrieben: „File → New File“ oder STRG-n

Wir starten mit einem einfachen Programm.

print("Wie heißt du?")
name = input()
print("Hallo " + name)
 
if name == "Bakera":
    print("Ich kenne dich")
else:
    print("Wer bist du?")
  • Mit STRG-s wird das Programm in einer Datei mit der Endung „.py“ gespeichert.
  • Mit F5 kann das Programm gestartet werden.
  • Eingaben müssen in der Python-Shell getätigt werden.
  • Nun soll das Programm in eine Methode verschoben werden.
def begruessung():
    print("Wie heißt du?")
    name = input()
    print("Hallo " + name)
 
    if name == "Bakera":
        print("Ich kenne dich")
    else:
        print("Wer bist du?")
  • Die Einrückung kann mit STRG-[ oder STRG-] für einen markierten Bereich vergrößert oder verkleinert werden.
  • Die Methode kann nun aufgerufen werden.
  • Mit STRG-Space wird die Auto-Vervollständigung aktiviert.
begruessung()
  • Unter „Debug → Debugger“ kann ein Debugger geöffnet werden.
  • Klicke dort alle Checkboxen an. Bei einem Start kann der Programmablauf verfolgt werden.
  • Ein Class-Browser lässt sich mit Alt-c öffnen.
schule/idle.txt · Zuletzt geändert: 19.04.2017 08:39 (Externe Bearbeitung)