Was?

Aus Bulb Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tja, wie können wir uns beschreiben? "bulb" ist englisch und heißt übersetzt so viel wie Glühbirne, wie du wohl auch schon an unserem Logo gesehen haben wirst. "bulb" ist eine kleine Gemeinschaft junger dynamischer Leute mit dem Ziel irgendetwas auszudrücken, darzustellen, zu regeln oder zu bewirken. Dann merkten wir, dass man mit dem Filmemachen wohl diese Aufgabe ganz gut lösen könnte. So entstand dann also eine kleine Gruppe junger Amateurfilmer, die sich allerdings noch im Aufbau befindet und versucht anregende Filme zu machen. Unsere Richtung ist zur Zeit auch noch nicht klar, da wir uns noch in einer Orientierungsphase befinden. Bis jetzt gingen unsere Filme immer in den Extrembereich, wie z.B. Horror oder sonstige abgefahrene Dinger. Aber auch sozial- und gesellschaftskritisch haben wir uns zu bewähren versucht (wäre Avantagarde das richtige Wort?). Das ist wohl auch die Richtung, die wir in der folgenden Zeit einschlagen werden. Aber wie gesagt, fest steht noch nichts. Es wird sich auch immer wieder etwas verändern. Neue Wege werden sich auftun, so dass es immer wieder etwas neues zu entdecken gibt.

Nach einiger Zeit hat sich dann neben dem Filmemachen auch eine kleine Fernsehsendung in den festen Bestandteil von bulb integrieren können. Und so haben wir eine ganze Zeit lang einmal im Monat hier im Offenen Kanal Dortmund die Livesendung Freiwild gemacht. Die Sendung wurde dort jeden zweiten Freitag im Monat um 18 Uhr ausgestrahlt und war ziemlich frei und ungebunden, wie vielleicht auch schon ihr Titel erkennen lässt. Wir hatten dann immer einen Gast pro Sendung, um den sich dann alles drehte. Zuschauer konnten anrufen und nachhaken, vorbeigucken, faxen, uns schreiben oder einfach nur zuschauen. Nach einer Weile haben wir das ganze dann wieder zu den Akten gelegt, da wir zeitweise keine Kontrolle mehr über die Qualität der einzelnen Sendungen hatten.

Danach haben wir dann ein neues Kind aus der Taufe gehoben und es schlicht Die konspirative Kurzfilmecke genannt. Hier können Filmemacher aus ganz Deutschland ihre Filme zeigen. Wir schauen uns die Dinger live an, sagen etwas dazu und stellen natürlich auch immer wieder unsere neuesten Werke vor.

Des weiteren wollen wir in der näheren Zukunft auch ein wenig Präsenz im Radio zeigen. Wir haben schon einige Ideen für Hörspiele und andere Dinge, die man akustisch besonders gut rüberbringen kann. Auf diesem Sektor wird sich also vielleicht demnächst auch etwas tun. Seit zumindest schon einmal gespannt.

Falls du nun irgendwelche Anregungen oder sonst etwas hast, was du uns mitteilen willst, kannst du uns einfach eine e-mail schicken. Auch wenn du irgendwie beim Filmemachen mitwirken willst, als Schauspieler, Musiker oder sonst irgendwas, melde dich einfach. Auch, wenn unsere Filme oder anderen Arbeiten dich interessieren, kannst du dich melden. Wenn du Ideen hast oder einfach mal mit uns labern willst, egal was du willst, melde dich. Wir beantworten jede Zuschrift. Auch eine Kritik zu dieser Homepage würde uns sehr interessieren.

Wir hoffen bald von dir zu hören. Nur durch dich erhalten wir eine Resonanz, die uns Sicherheit darüber gibt, wie wir ankommen.

In diesem Sinne...

Historie