Deus ex machina

Aus Bulb Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
deus ex machina
Deus ex machina.jpg
Idee Marco, Falko
Darsteller Falko
Musik Michael Hayes
Erscheinungsjahr 1999
Laufzeit 10 Min.


Bronzemedaille Bundesfilmfestival 2000

deus ex machina ist wohl etwas, was man als einen Sessionfilm bezeichnen würde (zumindest tun wir das). Dabei trifft man sich ohne einen Plan, ein Drehbuch oder eine Idee und dreht einfach mal drauf los. Nunja, und dann entsteht so etwas wie dieser Film. Bisher ist der Film sicher einer unserer erfolgreichsten Filmen. Immerhin hat er die Jury auf dem Bundeswettbewerb Fantasie- und Experimentalfilm 2000 so beeindruckt, dass wir eine Bronzemedaille abgesahnt haben.

Aber worum geht es eigentlich in dem Film? Tja, ein Mensch findet in seinem Super8-Projektor einen Hühnchenflügel, der sich verselbständigt und von unserem Protagonisten durch eine mehr als leere Wohnung gejagt wird, bis es schließlich zu einem blutigen Finale kommt. Auch wenn sich die Handlung arg abgefahren anhört, baut der Film eine unheimlich dichte Atmosphäre auf.

Hiermit möchten wir auch nochmal herzlich für die Zusammenarbeit mit Michael Hayes danken (den ihr auf der linken Seite auch bewundern könnt), der die Musik für den Film geschrieben hat, die sich wirklich wunderbar in den Film integriert und wesentlich zu dessen Stimmung beiträgt. Danke!

Bonsumaterial

Musik von Michael Hayes


Filme
Der Anrufer - ein Portrait | Krank oder doch schon tot? | Nr. 5611 | New Age | w e g | reVers | Wie Mike mit dem Rollstuhl... | O | camera obscura | deus ex machina | Der Gast | "....." | FreiWild - der Film | Der K(n)opf | E V O L U T I O N | 4MOPS | Die Lobby | Eine Minute Ruhrgebiet | Der Aschenbecher | Ball Ballett