Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schule:lastenheft_und_pflichtenheft

Lastenheft und Pflichtenheft

Der Auftraggeber beschreibt im Lastenheft die Forderungen –- was entwickelt werden soll.

Das Pflichtenheft beschreibt, wie der Programmierer die Anforderungen des Auftraggebers lösen will – wie und womit.

In Kap. 11.1.2. Planung und Analyse des IT-Handbuches werden Aufbau und Inhalt konkreter beschrieben.

Gliederung des Pflichtenheftes (nach Helmut Balzert)

Hier am Beispiel von Vier Gewinnt:

  1. Zielbestimmung
    1. Musskriterien: für das System unabdingbare Leistungen, die in jedem Fall erfüllt werden müssen (s. Lastenheft, Auflistung)
      Es wird ein Vier-Gewinnt Spiel entwickelt, das den üblichen Spielregeln folgt. Der Einwurf der Spielsteine erfolgt mit der Maus oder über die Tastatur. Die Ausgabe erfolgt in einem Fenster oder in einer Textkonsole.
    2. Wunschkriterien: die Erfüllung dieser Kriterien wird angestrebt (die „Kür“)
      Eine grafische Animation beim Einwurf der Steine mit einem Sound, eine Highscoreliste und die Möglichkeit des Abspeicherns des aktuellen Spielstandes und des Ladens eines zuvor gespeicherten Spieles sind mögliche, jedoch nicht zwingende Erweiterungen des Spieles. Eine künstliche Intelligenz (KI) für einen Computerspieler ist ebenso denkbar aber nicht obligatorisch.
    3. Abgrenzungskriterien: diese Kriterien sollen bewusst nicht erreicht werden.
  2. Systemeinsatz
    1. Anwendungsbereiche: Wofür kann das System genutzt werden?
    2. Zielgruppen: Wer setzt das System ein?
    3. Betriebsbedingungen: z.B. physikalische Umgebung des Systems, tägliche Betriebszeit, ständige Beobachtung des Systems durch Bediener oder unbeaufsichtigter Betrieb
  3. Systemübersicht: kurze Übersicht über das System
  4. Systemfunktionen: detaillierte Beschreibung der einzelnen Systemfunktionen und wie diese umgesetzt werden.
  5. Systemdaten: langfristig zu speichernde Daten aus Benutzersicht
  6. Systemleistungen: Anforderungen bezüglich Zeit und Genauigkeit
  7. Qualitätsanforderungen
  8. Benutzungsoberfläche: grundlegende Anforderungen, Zugriffsrechte
  9. Nichtfunktionale Anforderungen: einzuhaltende Gesetze und Normen, Sicherheitsanforderungen, Plattformabhängigkeiten, Lizenzfragen, zeitliche Vereinbarungen
  10. Technische Systemumgebung: Software, Hardware, Orgware, Schnittstellen
  11. Spezielle Anforderungen an die Entwicklungsumgebung
  12. Gliederung in Teilprodukte
  13. Ergänzungen
  14. Glossar mit Fachausdrücken für Laien
schule/lastenheft_und_pflichtenheft.txt · Zuletzt geändert: 19.04.2017 08:39 (Externe Bearbeitung)