Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schule:aktivitaetsdiagramm

UML-Aktivitätsdiagramm

cc: von Wikipedia-Nutzer Gubaer.

Das Aktivitätsdiagramm beschreibt wie ein Struktogramm oder Programm-Ablauf-Plan eine Funktionalität bzw. Aktivität in einem Programm. Einzelne Aktionen werden durch abgerundete Kästen dargestellt und mit Pfeilen verbunden. Verzweigungen werden durch eine Raute (◊) dargestellt. Bedingungen für den weiteren Verlauf des Programms werden in eckigen Klammern an die ausgehenden Kanten notiert.

Objekte, die von den Aktionen erzeugt oder konsumiert werden, sind als Kästen ohne abgerundete Ecken dargestellt. Die eckige Darstellung soll z.B. an Klassen aus einem Klassendiagramm erinnern. Dieser Fluss der Objekte durch das Diagramm ist erst in Version 2 von UML hinzugekommen. Daher existieren häufig die deutlich einfacher aufgebauten Diagramme nach Version 1.

Details stehen in UML Pocket Reference (Acitivity Diagrams) und in der UML-Notationsübersicht. Übungen befinden sich in IHK-Prüfungen: 2016 Winter HS 1, 2015 Winter HS 1 d) + ggf. a-c.

Schleifen

Schleifen können im Aktivitätsdiagramm wie folgt abgebildet werden.

for i in range(3):
    print(i)

schule/aktivitaetsdiagramm.txt · Zuletzt geändert: 01.01.2020 11:08 von Marco Bakera